Picknick gegen Lärm – Proteste am Münchner Flughafen

Samstag, 24. März 2012 - 15:44

München – Mit einem Picknick in einem Terminal des Flughafens München haben Demonstranten gegen Fluglärm protestiert.

Die Aktion ist Teil koordinierter Proteste, die am Samstag an den sechs größten deutschen Flughäfen geplant waren, darunter Frankfurt, Berlin und Düsseldorf. In München rechneten die Veranstalter mit 300 bis 500 Demonstranten im Laufe des Nachmittags.

Nach Polizeiangaben wurde weder mit Beeinträchtigungen für die Fluggäste noch mit Behinderungen des Verkehrs rund um den Flughafen gerechnet. Die Demonstranten packten ihre Brotzeit und Tischdecken mit Sprüchen wie «Fluglärm macht krank» aus.

Sie wandten sich zudem gegen den Bau einer dritten Startbahn.

Beitrag kommentieren: